Mein Name ist Elly     und ich bin eine 10 Jahre alte Yorkshire Dame.  Ich wurde von meiner Vorbesitzerin beim Tierschutz abgegeben und habe nicht mehr zu hoffen gewagt , nochmals ein neues Zuhause zu bekommen.

Da mein Vorderbeinchen mal gebrochen war und schief zusammen gewachsen ist , humpel ich und kann nicht mehr viel laufen. Auch meine Zähnchen wurden mir alle gezogen.

Aber als Frauchen von mir erfahren hat wollte Sie mich haben. Jetzt werde ich wieder verwöhnt und darf Einzelhund sein. Mein Frauchen ist Glücklich , denn Sie ist auch nicht mehr allein.               Eure Elly !

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Früher war ich irgendein Hund in der spanischen Tiertötungsstation. Dann , nach langer dunkler Reise landete ich in Brühl , wo ich erstmal liebevoll umsorgt wurde.                      Jetzt heiße ich Lissy  und habe nicht nur mein Frauchen im Griff. Neben 3 Kindern hier im Haus , mit denen ich nach Herzenlust rumtollen kann , habe ich auch meine große Freundin die Trixie . Sie hat so gelitten , als ihre beste Freundin eingeschläfert werden musst und ich habe ihr wieder ihre Lebendsfreude zurückgebracht.                                           Auch mit der Katze Sherry komme ich gut zurecht. Habe auch herausgefunden , wenn man auf diesen Kratzbaum klettert , dass man da immer so super Leckerchen findet. Frauchen findet es aber nicht so toll Eure , immer nur Unsinn im Kopf habende , Lissy !

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Mein Name ist Cindy.                 

Ich wurde einfach an einem Laternenpfahl angebunden und zurückgelassen. Passanten meinten , ich müsste eingeschläfert werden , weil ich einen Apfelsinen großen Tumor am Hals hatte und einen größeren Mammatumor.

Ich wurde dann so schnell nicht aufgegeben. Ich kam unters Messer und erholte mich sehr schnell von der großen schweren OP.

Heute erfreue ich mich bester Gesundheit und werde von meinem Frauchen nach Strich und Faden verwöhnt.                 Ein Dankbares Wuff , eure Cindy.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Name ist Emma  und ich kam als Fundhund nach Brühl. Dann kamen liebe Menschen und nahmen mich als Pflegehund. Sie fanden mich so toll und wollten mich gerne behalten.

Aber dann, meldeten sich meine ehemaligen Besitzer, nach 10 Tagen und ich musste zurück. 1 Woche war ich da , dann meinten Sie ich hätte mich verändert und gaben mich wieder ab.     

Meine ehemalige Pflegestelle nahm mich freudestrahlend wieder auf und ich fühle mich richtig wohl bei meinen neuen Besitzern.  Hier möchte ich nicht mehr weg.   Eure Emma.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Name ist Masha und bist jetzt lebte ich nur hinter Gittern und zwar in einem Tierheim in Moskau. Ich stand schon auf der Liste um getötet zu werden. Irgendwann wurde ich in einer Box gesteckt , ich hatte Angst. Dann kam ich in ein großes Ding und flog nach Deutschland. Ich lernte das Leben im Haus kennen und es gefiehl mir gut. Ist das das Paradies ? Jede Menge Futter , meine eigene Decke und es war schön warm.  Doch es kam noch besser.                                                     Ich bekam mein eigenes Zuhause. Ganz liebe Menschen die mir zeigen wie schön das Leben sein kann.   Hier ist es toll , hier darf ich Hund sein und nach Herzenslust buddeln.  Eure Masha im Glück .

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 24.12.2009 kam ein Anruf von der Feuerwehr , das ein kleiner Hund unter einem Container in Brühl am Lidl Parkplatz gefunden worden ist.  Der kleine Terrier kam unterkühlt und völlig durch den Wind dann zum Tierschutzverein nach Brühl. Mit viel Geduld und Fütterung aus der Hand , schaffte man es , ihm ein Halsband anzulegen und das er ein wenig Vertrauen fassen konnte.

Auf der anderen Seite kamen die Leute fasst um vor Sorge um ihren Hund. Sie sagten alle Weihnachtsverpflichtungen ab und suchten ihren Hund 3 Tage lang. Immer wieder gingen sie die Wege ab , wo er weggelaufen war. Auch über´s Internet suchten sie ihren Hund und per Zufall sahen Sie ihren Liebling auf der Homepage.

Sie riefen an und holten sofort ihren Hund ab.

Der rustige Jagdterrier ist 14,5 Jahre alt und hat unbeschadet eine Strecke von 18 Kilometer zurückgelegt.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin die Tamara und kam auch aus dem Tierheim in Moskau. Ich war anfangs eine sehr ängstliche Hündin und wusste nicht so recht , was mir geschieht. Doch mit viele Liebe , Geduld und einem Besuch in der Hundeschule, kann ich endlich Hund sein   und mich von meinen neuen Besitzern nach Strich und Faden verwöhnen lassen. Eure Tamara 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo , mein Name ist Sam.  Ich komme aus dem angebrannten Tierheim Vyborg in Russland. Irgendeiner kam und meinte ich hätte einen Platz in Deutschland , dann wurde ich in eine Box gesteckt und nach einigen Flug und Autostunden kam ich in ein Tierheim.  Dort saß ich wieder hinter Gittern , doch es hieß ich müsse wieder weg , ich sei der falsche Hund. Nun kam ich wieder in ein Auto und landete so in Brühl. Endlich keine Gitter mehr , ich konnte draussen auf der Wiese spielen und mit meinen neuen Kumpels rein und raus.  Doch es kam noch besser , ich wurde von Leuten abgeholt , die mir Mein Zuhause gaben. Ich half ihnen über den Verlust ihren Hundes hinweg und fühle mich in meinem Zuhause richtig wohl.  Euer Sam

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin der Spike  und landete mit meinen 9 Jahren in Brühl weil meine Besitzer mich nicht mehr halten konnten.  Der Wunsch war , das ich dort bleiben sollte , denn ich habe schwere Arthrose in allen Gelenken  , aber man erhoffte sich , für mich , eine Stelle , wo ich so geschmust und verwöhnt werde , wie ich es gewohnt war. Und nach 2 Monaten kamen dann Leute , nur für mich. Sie erzählten was von einem Haus und noch einem Hund , aber ich hatte nur Augen für die Kleine und genießte die Aufmerksamkeit und Schmuseeinheiten. Und sie nahmen mich mit . Nach einer langen und anstrengenden Fahrt kam ich in meinem neuen Zuhause an. Es ist hier richtig schön und ich werde von allen verwöhnt und gestreichelt. Auch mit meinem neuen Kumpel versteh ich mich richtig gut. Euer Schmusebär oder Kampfschmuser Spike

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wurde an einer Auobahnraststätte ausgesetzt. Mein Fell wurde nicht gepflegt , es war verfilzt und meine Krallen waren so lang , das ich kaum noch laufen konnte. Ich wurde erstmal aufgepäppelt , mein Fell wurde entfilzt und mir wurden die Krallen geschnitten. Jetzt trage ich den Namen Lilly-Fee und habe sogar einen Job. Ich fahre alle 14 Tage in ein Altersheim und Besuche die Mutter von meinem Frauchen. Sie freut sich sehr , wenn ich komme , dann darf ich auf ihren Schoß sitzen und wir fahren mit dem Rollstuhl duch den Garten. Ich bekomme dann viele Leckerchen und genieße die zusätzlichen Streicheleinheiten von allen Heim-Bewohnern. Eure Lotti , jetzt Prinzessin Lilly-Fee.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo , ich bin der Joshi , ich wurde damals von Tierschützern gerettet , weil ich wegen einem Bruch am Hinterbeinchen in Russland getötet werden sollte. Man brachte mich nach Brühl , wo Frau Kemp mich schnellstmöglich beim Tierarzt vorstellte. Doch mein Bein konnte nicht mehr gerettet werden und wurde amputiert. Mir machte es keine Probleme aber es schreckte doch viele Leute ab. Ich wartete 9 Monate auf ein neues Zuhause , doch dann wurde ich endlich abgeholt.   In Urlaub war ich auch schon mit meinen neuen Dosis   und es war einfach klasse. Wenn es zuviel für mich wurde , kam ich in den Bollerwagen , den ich auch schonmal geteilt habe. So war ich überall dabei und meine Dosis mussten auf nix verzichten. Es grüßt , der Joshi 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Ich Ich wurde nicht mehr gewollt und einfach ausgesetzt  . Ich bekam den Namen Bonny und hoffte auf ein neues Zuhause , wo ich auch mit einem Hundekumpel nach Herzenslust spielen und Toben konnte.  Und ich hatte Glück. Jetzt heiße ich Greta und darf mit meinem Kumpel dem Rocky spielen  und   toben.

Eure Bonny jetzt Greta.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin der Bobby   und kam als Fundhund nach Brühl.  Und ich bin die Sonja   und komme aus Russland wo ich an der Kette lebte.  Der Verein hat mich übernommen und Anfangs war ich mit der Situation überfordert. Doch Bobby half mir und war ganz lieb und nach kurzer Zeit spielten wir. Dann hörte ich , Bobby hätte Interessenten. Sie kamen auch , sahen sich Bobby an und mich. Sahen wie wir zusammen spielten und nachher hieß es , wir dürften zusammen gehen.      Zusammen ins Glück.      Hier gibt es keine Kette mehr     und es geht uns einfach nur richtig gut und wir werden nach Strich und Faden verwöhnt.     Euer Bobby und eure Sonja im Glück.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------